Z U M   T H E M A  

A  B  S  C  H  I  E  D

 

.    

FAREWELL painted by Minas Vlahos

 

 

 

*   *   *

 

 

HERFST a poem by Walter Frans

 

 

 HERBST

Dichte Morgennebel hängen
wie weiß gewasch´nes Leinen
Und es ist, als wäre allen klar
der Herbst will jetzt erscheinen
 
Die Blätter fallen traurig ab
ihre Farben schwinden
Die Schwalbe, die ihr Nest zerfallen sah
zieht weg in wärmeres Befinden
 
Drin im Wald, im Unterholz
drängt sich das Wild gar bang
Es ist zwar noch nicht eisig kalt
aber die Jagdsaison im Gang
 
Wir suchen Wärme am Kamin
so mancher Träume Wonnen
Erinnerungen werden wach  -
Nun kann der Winter kommen

 (aus dem Niederländischen nachgedichtet)

 

                        

*    *    * 

 

 

 

UTOYA + OSLO  in memory of the poor Norwegian souls killed on

Friday 22nd of July 2011

 

 

 

* * *

 

                  

               .... auf einer Todesanzeige

 

HERMANN HESSE  

1877-1962   

Es gibt so Schönes in der Welt
 

daran du nie dich satt erquickst
und das dir immer Treue hält
und das du immer neu erblickst:


Der Blick von einer Alpe Grat
am grünen Meer ein stiller Pfad
ein Bach, der über Felsen springt
ein Vogel, der im Dunkeln singt
ein Sternenglanz der Winternacht
ein Kind, das noch im Traume lacht
ein Abendrot im klaren See
bekränzt von Alm und Firneschnee
ein Lied, am Straßenzaun erlauscht
ein Denken an die Kinderzeit
ein immer waches, zartes Leid
das nächtelang mit seinem Schmerz
dir weitet das verengte Herz
und über Sternen, schön und bleich
dir baut ein fernes Himmelreich

 

* * *

 

 Im Gedenken an Julia Palmer-Stoll - Julia┬┤s Gedenkseite

 

* * *

 

...  

powered by Beepworld